Chartanalyse

Soja im Seitwärtsgang


Kiefer

An der CBoT bewegt sich Sojaschrot artig in einer Seitwärtsrange. Ein Ausbruch aus dieser Spanne wird vor dem G20 Gipfel aktuell nicht erwartet.

Chartanalyse
Sollte das Band jedoch durchbrochen werden und der Kurs unter den gekennzeichneten Bereich bei etwa 302,5 US-$/short ton für den Dezember 18 Termin fallen, könnte sich die Marktstimmung ändern und der Kurs weiter fallen. Prallt der Kurs jedoch an der Unterstützung ab würde dies als positives Signal gewertet werden. Auch der „Stochastik Slow“ Oszillator ist derzeit leicht im überverkauften Bereich und stellt somit ebenfalls ein Signal für einen steigenden Kurs dar. Die grundlegende Marktlage ist jedoch eher seitwärts auf niedrigem Niveau und ist maßgebend beeinflusst durch die aktuelle politische Lage sowie dem Handelsstreit der USA und China.

Chinesische Terminkontrakte verzeichneten neue Anzeichen für eine niedrigere Laufzeit von Kontrakten aufgrund von Prognosen über eine geringere Schweineproduktion und reduzierte Expansionspläne aufgrund der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Es wird geschätzt, dass die brasilianische Aussaat zu 80 Prozent abgeschlossen ist. Die Amerikaner feiern heute Thanksgiving, die Börsen haben in Übersee ausnahmslos geschlossen. Die CBoT hat morgen einen verkürzten Handel.

Robert Theis, H. Jürgen Kiefer GmbH. Für eine tägliche systematische Trendanalyse aller wichtigen Agrarmärkte siehe unsere "Agrartrends".

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats