Chartanalyse

Weizen hält leicht positive Grundtendenz


Bloomberg

Nach Erreichen des Horizontalwiderstandes bei 208,50 €/t Mitte Dezember, legte der Matif Weizen die erwartete kleine Verschnaufpause ein. Wann traut sich der März '19-Kontrakt den Sprung über die 208,50 €/t zu?

Chartanalyse Weizen Matif

Die leicht positive Grundtendenz bleibt erhalten. Mit 203 €/t am letzten Handelstag des Jahres 2018 wurde die von uns definierte Marke von 202 €/t nicht unterschritten.Die für den 11.01.2019 erwarteten und für die internationalen Agrarmärkte wichtigen WASDE-Zahlen werden in der kommenden Handelswoche keine Impulse liefern. Die Veröffentlichung ist bis auf weiteres vertagt. Wann traut sich der März '19 Weizen Kontrakt (Matif) den Sprung über die 208,50 €/t zu?

Wie bereits angesprochen, nutzte der Pariser Weizen-Kontrakt die letzten beiden Wochen des abgelaufenen Jahres, um nach dem Sprung über die 204,50 €/t neue Kraft zu sammeln. Wir können damit unserer bisherigen kurzfristig positiven Grundhaltung treu bleiben, die bekanntermaßen den Sprung über 208,50 €/t beinhaltet.

Der Handel blickt nun gespannt auf den am 14.12.2018 angelaufenen Widerstand bei 208,50 €/t. Kurse darüber sollten über einen Zwischenhalt bei 211,25 €/t den Weg an den nächsten Widerstand bei 214 €/t frei machen. Notierungen darüber würden den Folgewiderstand bei 218,50 €/t aktivieren und die übergeordnete Börsenampel auf Grün stellen. In der Folge wären auch 226,50 €/t erreichbar. Angemerkt aber sei, dass die Widerstände bei 214 €/t erheblich sein dürften. Das derzeitig positive Szenario bleibt intakt, solange das Getreide die Unterstützungen 203,75 €/t und schlussendlich 201,75 €/t nicht unterschreitet. Tiefere Notierungen würden den Fokus des Handels schnell auf 192,50 €/t, ggf. sogar 186,50 €/t richten und die Stimmung deutlich eintrüben.

Fazit: Der europäische Weizen Kontrakt präsentiert sich auch weiterhin in leicht aufgehellter Stimmung. Der Fokus des Handels liegt auf dem Widerstand und dem möglichen Sprung über 208,50 €/t, sowie den dafür wichtigen Unterstützungen bei 203,75 und 201,75 €/t.

Iro Betz, Spezialist für technische Analysen

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats