Düngemittel

K+S drosselt Kaliproduktion

Die schwache Nachfrage für Kaliumchlorid zwingt den Konzern zum Handeln.
Foto: K+S
Die schwache Nachfrage für Kaliumchlorid zwingt den Konzern zum Handeln.

Der Kasseler Düngerhersteller K+S reagiert auf die aktuell schwache Kalinachfrage. Die Produktion von Kaliumchlorid wird bis zum Jahresende um bis zu 300.000 t reduziert.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats