Ernteschätzung

Hohe Canola-Erträge in Kanada

Das kanadische Statistikamt (StatisCan) hat heute die endgültigen Zahlen der Ernte 2017 bekannt gegeben. Nach der mit Spannung erwarteten Schätzung steigt die Canolaproduktion auf 21,3 Mio. t. Das sind 8,7 Prozent mehr gegenüber Vorjahr mit 19 Mio. t. Die Anbaufläche wurde um 14 Prozent ausgedehnt. Die befürchteten Trockenschäden in diesem Jahr sind in vielen Regionen ausgeblieben. Stattdessen überrascht Canola mit einer Ertragssteigerung von 5 Prozent.

Dafür ernteten die kanadischen Farmer 2017 rund 5,5 Prozent weniger Weizen mit rund 30 Mio. t in 2017. Die Anbaufläche wurde etwas ausgedehnt, aber die Erträge fielen niedriger aus. Die Hauptkultur ist Sommerweizen mit 22 Mio. t. In diesem Segment gab es auch einen Anstieg. Der Winterweizen spielt eine untergeordnete Rolle und verliert weiter. Um 36 Prozent ist die kanadischen Durumernte 2017 zurückgegangen. Sie beträgt in diesem Jahr nur rund 5 (Vorjahr: 7,7) Mio. t.

CanStats berichtet in seiner aktuellen Schätzung von einem Rückgang der Gerstenerzeugung um 10 Prozent auf 7,9 Mio. t in 2017. Grund ist eine eingeschränkte Anbaufläche und weniger Erträge.

stats