Der Markt in den Niederlanden präsentierte sich in der vergangenen Woche fester.
IMAGO / blickwinkel
Der Markt in den Niederlanden präsentierte sich in der vergangenen Woche fester.

Die Notierungen für Schlachtrinder in der Europäischen Union haben sich zuletzt wieder uneinheitlich entwickelt. Altkühe und Schlachtfärsen tendierten erneut freundlicher - aus Perspektive der Erzeuger, während Bullen sich nur knapp behaupten konnten. Damit müssen Schlachter und Fleischverarbeiter für weibliche Kategorien mehr bezahlen.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats