EU-Schlachtrindermärkte

Erneut Aufschläge für Kühe und Färsen

Färsen wurden in der EU im Durchschnitt teurer gehandelt.
imago images / imagebroker
Färsen wurden in der EU im Durchschnitt teurer gehandelt.

In der Europäischen Union sind die Schlachtrinderpreise zuletzt überwiegend weiter gestiegen. Die Erlöse für Bullen blieben stabil, während die Notierungen für Kühe und Färsen zulegten.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats