In Dänemark, Österreich und Deutschland mussten die Mäster von Jungbullen leichte Abschläge hinnehmen.
IMAGO/ Rupert Oberhäuser
In Dänemark, Österreich und Deutschland mussten die Mäster von Jungbullen leichte Abschläge hinnehmen.

Die Preise für Schlachtrinder in der Europäischen Union haben ihren Anstieg fortgesetzt. Jungbullen, Kühe und Färsen werden wertvoller. Im Fleischhandel müssen die Einkäufer erneut tiefer für den Rohstoff ins Portemonnaie greifen.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats