Die Preise für Schlachtrinder stiegen in Italien im EU-Vergleich überdurchschnittlich an.
imago images / penofoto
Die Preise für Schlachtrinder stiegen in Italien im EU-Vergleich überdurchschnittlich an.

Jungbullen, Schlachtkühe und Färsen wurden in den meisten EU-Staaten zu höheren Preisen gehandelt. Vor allem in Italien erholte sich der Markt.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats