Die Preise für Schlachtfärsen zogen in Spanien und Schweden besonders deutlich an.
imago images / imagebroker
Die Preise für Schlachtfärsen zogen in Spanien und Schweden besonders deutlich an.

Für weibliche Tiere lassen sich in der EU etwas höhere Erlöse erzielen. Die Preise für Jungbullen geben leicht nach.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats