Nach Einschätzung der ISN dürfte der Schlachtschweinemarkt nach den Feiertagen nur einige Tage benötigen, „um in die alte Spur zurückzufinden“.
IMAGO / Marius Schwarz
Nach Einschätzung der ISN dürfte der Schlachtschweinemarkt nach den Feiertagen nur einige Tage benötigen, „um in die alte Spur zurückzufinden“.

Der Ausfall von Schlachttagen um die Osterzeit hat in Deutschland zu einem etwas größeren Angebot von Schlachtschweinen geführt. Wegen des kalten Wetters blieben allerdings positive Impulse auf dem Grillfleischmarkt aus.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats