EU-Schweinepreise KW50

Positive Impulse aus Dänemark und Frankreich

Bild: ISN

Am europäischen Schlachtschweinemarkt zeigt sich vorweihnachtliche Betriebsamkeit. Dennoch zeigen die Notierungen zum Großteil unveränderte Tendenzen. Zwei Ausnahmen bilden Frankreich und Dänemark mit steigenden Notierungen.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats