EU-Schweinepreisvergleich KW30

Märkte zunehmend im Gleichgewicht

Bild: ISN

Die EU-Märkte für Schlachtschweine stellen sich in der aktuellen Woche zweigeteilt dar. Im Norden und Nordwesten Europas ist der Preisdruck noch nicht vollständig gewichen.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats