Frei lesbar: Wasde-Report

USDA enttäuscht Hoffnungen

Immer für eine Überraschung gut: Das Ministerium in Washington schätzt die Ernteeinbußen bei Mais und Soja in den USA als wesentlich geringer ein als die meisten Analysten.
USDA
Immer für eine Überraschung gut: Das Ministerium in Washington schätzt die Ernteeinbußen bei Mais und Soja in den USA als wesentlich geringer ein als die meisten Analysten.

Das amerikanische Agrarministerium schickt die Getreidepreise auf Talfahrt. Lediglich Soja notiert im hellgrünen Bereich. Weizen gibt es satt, Mais ist nicht so knapp wie gedacht.

Die globalen Bilanzen auf einen Blick:

Produktion Verbrauch Endbestände
in Mio. t September September September
Oktober Oktober Oktober
Weizen 765,5 756,3 286,5
765,2 755,1 287,8
Mais 1.104,9 1.128,2 306,3
1.104,0 1.125,5 302,6
Sojabohnen 341,4 353,4 99,2
339,0 352,3 95,2

Und hier finden Sie die detaillierten Berichte:
Themen:
Wasde USDA Weizen Mais

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

stats