Getreideexporte

Warenströme verschieben sich

Die kleinere deutsche Weizenernte wirkt sich auf das Exportgeschäft in den Häfen aus.
imago images / Norbert Fellechner
Die kleinere deutsche Weizenernte wirkt sich auf das Exportgeschäft in den Häfen aus.
Der Gerstenexport erfährt mehr aus Zufall kurzfristigen Schwung. Weizen fließt nach Algerien. Dabei droht harte Konkurrenz aus dem Baltiku
Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats