Getreidemärkte

Weizen verliert zweistellig

Foto: Werthwein

Voranschreitende Weizenernte sorgt für Verkaufsdruck. Russische Weizennotierungen ziehen weiter an. Aufziehende Niederschläge belasten Maiskontrakte. Euro erreicht Vier-Monats-Hoch.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats