Getreidemärkte

Irak will 500.000 t Weizen kaufen

Weizen bleibt hoch bewertet.
Foto: Imago Images /Pantermedia
Weizen bleibt hoch bewertet.

Russlands Weizensteuer zieht weiter an. Irak plant großen Weizentender. US-Mais profitiert von Sojavorgaben. Brasilien bleibt bei Maisprognose zurückhaltend. Euro erneut schwach.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats