Getreidemärkte

Der starke Euro belastet EU-Weizen

Die Erholung an den internationalen Rohstoffbörsen und der schwache Euro stützen den europäischen Weizenmarkt.
imago images / Marius Schwarz
Die Erholung an den internationalen Rohstoffbörsen und der schwache Euro stützen den europäischen Weizenmarkt.

Während die Weizenkurse in den USA in unterschiedliche Richtungen liefen, gerierten die Notierungen in Paris angesichts eines stärkeren Euro unter Druck.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats