Getreidemärkte

Händler hoffen auf Frieden

Auch die Maisnotierungen sind am Montag angesichts einer leichten Hoffnung auf Verhandlungserfolge zwischen Russland und der Ukraine unter Druck geraten.
IMAGO / YAY
Auch die Maisnotierungen sind am Montag angesichts einer leichten Hoffnung auf Verhandlungserfolge zwischen Russland und der Ukraine unter Druck geraten.

Verhandlungen zwischen Moskau und Kiew lassen die Weizenpreise sinken. Die Dürre in den Vereinigten Staaten hält weiter an. Die Ukraine könnte bis zu 50 Prozent der Maisflächen verlieren.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats