Getreidemärkte

Kein Ende der Dürre in Brasilien

Die Farmer in Brasilien befürchten, dass ihre Maisbestände vertrocknen. (Archivbild)
IMAGO / Ralph Peters
Die Farmer in Brasilien befürchten, dass ihre Maisbestände vertrocknen. (Archivbild)

Weizen profitiert weiter von Mais-Hausse. In Brasilien bleibt es zu trocken im Corn-Belt der USA zu kühl. Das hohe Preisniveau beim Mais verschreckt Importeure.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats