Getreidemärkte

Mais zieht Weizen in die Tiefe

Die Wettermeldungen aus Südamerika beeindrucken die Analysten im USDA nicht.
imago images / Westend61
Die Wettermeldungen aus Südamerika beeindrucken die Analysten im USDA nicht.

Höhere Endbestände und eine stabile Produktion in Lateinamerika trübten die Stimmung auf den Getreidebörsen. Frankreich hebt Schätzung für die Weizen-Fläche an.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats