Getreidemärkte

Weizen gibt vor Wasde-Bericht nach

In Erwartung des heutigen Wasde-Berichts vom US-Agrarministeriums (USDA) agierten die Weizenhändler am Donnerstag zurückhaltend.
IMAGO / Steinach
In Erwartung des heutigen Wasde-Berichts vom US-Agrarministeriums (USDA) agierten die Weizenhändler am Donnerstag zurückhaltend.

Maue Exporte und gutes Aussaat-Wetter belasten die Weizen-Notierungen. Starke Nachfrage und Trockenheit stützen Mais. Der Euro fällt nach EZB-Sitzung.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats