Getreidemärkte

Weizen so niedrig wie vor Kriegsbeginn

Der Preisverfall an den US-Weizenmärkten setzte sich am Freitag fort.
IMAGO / VWPics
Der Preisverfall an den US-Weizenmärkten setzte sich am Freitag fort.

Die voranschreitende Weizenernte und ein langes US-Wochenende belasten die Märkte. Ukrainische Getreideexporte trotzen dem Krieg. Der Euro bleibt wenig gefragt.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats