Getreidemärkte

Weizen und Mais in rot

Trotz der nun anlaufenden Maisernte in den USA rechnen Analysten nicht mit einem großen Angebotsdruck.
imago images / UPI Photo
Trotz der nun anlaufenden Maisernte in den USA rechnen Analysten nicht mit einem großen Angebotsdruck.

Starker US-Dollar schickt Weizen- und Maiskontrakte auf Talfahrt. Die Getreidebörse Buenos Aires senkt die Prognose für die Weizenproduktion.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats