Getreidemärkte

Weizen und Mais nur wenig bewegt

Der am Freitag vom US-Agrarministerium (USDA) veröffentlichte Monatsreport Wasde sorgte diesmal für vergleichsweise geringe Kursbewegungen am Markt.
IMAGO / blickwinkel
Der am Freitag vom US-Agrarministerium (USDA) veröffentlichte Monatsreport Wasde sorgte diesmal für vergleichsweise geringe Kursbewegungen am Markt.

Der Juni-Wasde hatte kaum Überraschungen parat. Ägypten erwartet eine starke Weizenernte. Eine Hitzewelle gefährdet den US-Mais. Der Euro knickt ein.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats