Getreidemärkte

Weizen und Mais unter Druck

Russischer Weizen wird nach langer Pause wieder nach Algerien geliefert.
IMAGO / SNA
Russischer Weizen wird nach langer Pause wieder nach Algerien geliefert.

Die Weizenfuture an den Börsen bewegen sich einheitlich im Minus. Algerien importiert nach fünf Jahren wieder russischen Weizen. Mais tendiert schwächer. Der Euro zeigt sich stabil.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats