Getreidemarkt

EU-Weizen behauptet sich

Der schwächere Euro verbessert die Exportchancen in Drittländer.
imago images / Steinach
Der schwächere Euro verbessert die Exportchancen in Drittländer.

Während in den USA die Preise weiter purzeln, konnte sich der Handel in Paris abkoppeln. Mais rutschte trotz guter Exportzahlen ins Minus.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats