Getreidemarkt

Kudlow glättet die Wogen

Vor dem Weißen Haus stellte der Handelsbeauftragte der US-Regierung, Larry Kudlow klar, dass nicht daran gedacht sei, die bestehenden Verträge mit China aufzukündigen.
imago images / ZUMA Wire
Vor dem Weißen Haus stellte der Handelsbeauftragte der US-Regierung, Larry Kudlow klar, dass nicht daran gedacht sei, die bestehenden Verträge mit China aufzukündigen.

Der Weizenmarkt schließt mit der schwächsten Woche seit einem Monat. Das Weiße Haus unterstreicht den Fortbestand des Handelsabkommens mit Peking.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats