Getreidemarkt

Russlands Exportquote fast ausgeschöpft

Durch das erstaunlich umfangreiche Exportgeschäft haben sich die Läger in Russland schneller geleert als erwartet.
IMAGO / ITAR-TASS
Durch das erstaunlich umfangreiche Exportgeschäft haben sich die Läger in Russland schneller geleert als erwartet.

Der festere Rubel lässt die Exportpreise für Weizen am Schwarzen Meer steigen. Die Ukraine nutzt rumänische Häfen. Die Aussaat nimmt Tempo auf.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats