Getreidepreise 2019

DBV bremst Aufwärtsfantasien

Der Bulle hat 2019 zunächst wenig Argumente, um den Getreidemarkt zu bestimmen, sagt der Deutsche Bauernverband.
Thorben Wengert / pixelio.de
Der Bulle hat 2019 zunächst wenig Argumente, um den Getreidemarkt zu bestimmen, sagt der Deutsche Bauernverband.

Deutsche Mischer und Mühlen sind vorerst versorgt; global betrachtet ist Weizen und Mais ausreichend verfügbar. Diese Zwischenbilanz 2018/19 zieht der Deutsche Bauernverband.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats