Bei der jüngsten Auktion an der neuseeländischen Handelsplattform GlobalDairyTrade gehen die Notierungen zurück. Konkret gab der GDT-Gesamtindex um 0,7 Prozent nach.

 

Die Kurse für die gehandelten Erzeugnisse tendierten aber sehr unterschiedlich. Das meldet das österreichische Onlineportal aiz.info. Der GDT-Index gilt als wichtiger Indikator für die Preisentwicklung am Weltmilchmarkt. Der Index für wasserfreies Milchfett (AMF) stieg bei der jüngsten GDT-Auktion gegenüber dem vorherigen Event leicht an, und zwar um 0,2 Prozent auf durchschnittlich 5.316 USD/t. Während die Butter-Notierungen um 2,8 Prozent nachgaben und im Mittel bei 4.271 USD/t lagen, tendierte der Index für Buttermilchpulver mit 0,1 Prozent minimal nach oben und erreichte im Durchschnitt der Kontrakte 2.474 USD/t. Cheddar-Käse konnte diesmal sogar um 4,2 Prozent auf 3.631 USD/t zulegen und Kasein um 3,7 Prozent auf 5.326 USD/t. Dem gegenüber wurde Laktose 0,5 Prozent weniger bewertet und erreichte im Mittel 917 USD/t.

Unterschiedliche Entwicklungen wurden auch im Pulverbereich verzeichnet: Während sich der Index für Magermilchpulver im Mittel um 2,2 Prozent auf 2.005 USD/t erhöhte, gab der Index für Vollmilchpulver (das am umfangreichsten gehandelte Produkt dieser Auktion) um 2,2 Prozent auf 2.821 USD/t nach.

Aus Sicht der Analysten ist das jüngste GDT-Ergebnis nicht wirklich überraschend. Der Indexrückgang habe sich gegenüber der vorherigen Auktion verlangsamt, wird betont. Bei Butter habe sich der im Juni einsetzende Abwärtstrend der Notierungen fortgesetzt. Der Preis für Cheddar-Käse tendiere jetzt wieder etwas fester, gleiches gelte für Magermilchpulver. Dass die Kurse für Vollmilchpulver diesmal um 2,2 Prozent sanken, wird in erster Linie auf das größere Angebot (33 Prozent mehr als bei der vorherigen Auktion) zurückgeführt.

In Summe wurden beim jüngsten GDT-Event Molkereiprodukte im Umfang von 38.811 t verkauft. Damit fiel die Menge deutlich höher aus als bei der vorhergehenden Auktion (32.041 t). Die Zahl der teilnehmenden Bieter stieg von 158 auf 178.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats