Statistik

Kasachstan hat noch rund 10 Mio. t. Getreide im Lager


Rund 80 Prozent der derzeitigen kasachischen Vorräte entfallen auf Weizen. Der Anteil an Brotweizen wird auf etwa 6,5 Mio. t geschätzt.

In Kasachstan beliefen sich die Getreidevorräte zum 1. März auf insgesamt fast 10,3 Mio. t. Gegenüber dem Stand von Anfang Februar verringerten sich diese um knapp 1,6 Mio. t, meldet das österreichische Nachrichtenportal aiz.info unter Berufung auf das kasachischen Statistikkomitee. Zum Erfassungszeitpunkt war etwa die Hälfte der Getreidebestände bei den Produzenten gelagert, davon gut 3,5 Mio. t in den landwirtschaftlichen Unternehmen und weitere 1,7 Mio. t in den privaten Bauernbetrieben.

Mehr als 8,2 Mio. t oder rund 80 Prozent der gesamten Vorräte entfielen auf Weizen; dabei belief sich der Anteil von Brotweizen auf zirka 6,5 Mio. t. Weitere fast 1,2 Mio. t machte Gerste aus. Im Jahr 2018 wurden in Kasachstan nach Angaben der Statistikbehörde fast 20,3 Mio. t Getreide geerntet, darunter mehr als 13,9 Mio. t Weizen, was 1,5 beziehungsweise 5,8 Prozent weniger waren als im Jahr davor.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats