Kassamarkt

Weizenkäufe auf Sparflamme

Die EU-Weizenexporte 2021/22 laufen zügig; an der Spitze stehen nach den Zahlen der EU-Kommission bis Ende Januar Frankreich und Rumänien.
IMAGO / Rech
Die EU-Weizenexporte 2021/22 laufen zügig; an der Spitze stehen nach den Zahlen der EU-Kommission bis Ende Januar Frankreich und Rumänien.

Die Börsenkurse erholen sich wieder. Physische Umsätze sind jedoch hierzulande rar. Aus Polen kommen weniger Weizen und Mais. Für Raps gibt es eine klare Verkaufsempfehlung.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats