Kieler Rohstoffwert

Milchmarkt erholt sich leicht


Nach zwei Monaten mit einem Minus steigt das Kieler Marktbarometer im September wieder. Von einer Trendwende kann aber noch nicht gesprochen werden.

Im September erhöhte sich der aus den Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver ermittelte Kieler Rohstoffwert um 1,5 Cent auf 35,2 Cent je kg Milch. Die Erhöhung sei sowohl durch die Preiserhöhungen der abgepackten Butter als auch durch die Preissteigerungen bei Magermilchpulver bedingt, teilte das Institut für Ernährungswirtschaft (IFE) Kiel mit, das den Wert jeden Monat berechnet. Im Mittel erhöhten sich die Preise für Magermilchpulver um 3,6 Prozent auf 1.518 €/t. Die mittleren Butterpreise erhöhten sich um 4,2 Prozent auf 5.686 €/t. Gegenüber dem September 2017 (42,1 Ct/kg) liegt der derzeitige Kieler Rohstoffwert Milch um 16,4 Prozent niedriger.


Als Trendwende auf dem Milchmarkt kann der Anstieg im September offenbar noch nicht gesehen werden. Das IFE weist darauf hin, dass es im Verlauf des Monats bereits zu Abschwächungen der Preise gekommen sei. Definiert ist der Wert für eine Rohmilch ab Hof des Milcherzeugers mit 4,0 Prozent Fett, 3,4 Prozent Eiweiß und ohne Mehrwertsteuer.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats