Rohstoffmärkte

Ölkrise und Corona lassen Kurse einbrechen

Al den Aktienbörsen - wie hier an der australischen ASX - sind die Vorzeichen heute Morgen überwiegend rot. Die Verluste sind so groß wie zuletzt während der Finanzkrise 2008.
imago images / AAP
Al den Aktienbörsen - wie hier an der australischen ASX - sind die Vorzeichen heute Morgen überwiegend rot. Die Verluste sind so groß wie zuletzt während der Finanzkrise 2008.

Die Ausbreitung des Corona-Virus löst an den internationalen Börsen und damit auch an den Agrarmärkten Panik aus. Die Sorge über eine Eskalation des Förderstreits zwischen Saudi-Arabien und Russland sorgt für den stärksten Rückgang seit fast 30 Jahren.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats