Märkte am Morgen: Getreide

Nordafrika sucht Weizen

Mehrere internationale Ausschreibungen werden in dieser Woche zeigen, ob sich die Kräfteverhältnisse auf dem Weltmarkt verschieben. Ein starker Euro schmälert die Chancen Frankreichs.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats