Märkte am Morgen: Ölsaaten

Rohöl knackt Hürde von 70 US-$


Sojabohnen finden derzeit keine eindeutige Richtung. Die Ernte in Südamerika macht Fortschritte. Regen in den Anbaugebieten schwächt am Freitag die Kurse. Am Montag morgen steigen sie wieder.



Sojakomplex:
Die Sojabohnen-Futures an der Chicago Board of Trade (CBoT) waren am vorigen Freitag auf dem absteigenden Ast. Steigende Temperaturen im Mittleren Westen der USA dämpften die Stimmung. Mit dem besseren Wetter dürfte sich auch die Aussaat von Sommerungen beschleunigen. Und immer wieder lastet der schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und China wie ein Damoklesschwert über dem Sojakomplex.

In Argentinien holen die Farmer ihre Sojabohnen zügig vom Acker. Wegen der Trockenheit hat das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) nur noch 40 Mio. t geschätzt. Die Mai-Bohne schließt am Freitag mit 10,28 US-$/bushel um 8,50 Cent schwächer (umgerechnet rund 48 €/t). Sojöl gibt ebenfalls auf 31,30 US-Cent/pound nach (56 €/t). Nur Sojaschrot geht seinen Weg und kann leicht auf 374,10 US-$/short tons (umgerechnet 335 €/t) zulegen. Im vorbörslichen frühen Handel am Montag legen die Sojakurse wieder deutlich zu.

Raps: Die Canola-Notierungen an der ICE-Börse in Winnipeg tendierten nach einigen Sitzungstiefs am Freitag seitwärts bei 534,80 €/t. Zum Wochenschluss war eine leichte Konsolidierung des Markts erkennbar. Sorgen über einen drohenden Streik bei der Canadian Pacific Rail überschatteten auch den Markt. Eine Unterbrechung der Bahnverbindung könnte zu einer Verknappung von Ware an den Häfen führen.

Der kanadische Dollar verlor in der vergangenen Woche gegenüber dem US-Dollar etwa einen Cent. Das lieferte eine gewisse Unterstützung für die Canola-Futures. Mit der kurzen Aufholjagd war es am Freitag schon wieder vorbei. Die Rapskurse für Mai rutschen um 3,75 auf 340 €/t ab.

Palmöl: Die Palmölkurse an der Börse in Kuala Lumpur erzielten zum Wochenschluss Gewinne. Sobald der Rohölkurs die Hürde von 70 US-$/barrel (159 Liter) nimmt, profitiert davon auch die Entwicklung bei Palmöl, sagte ein Händler. Am Abend kam es zu Gewinnmitnahmen. Die Benchmark zur Lieferung im Juli stieg auf 2.414 Ringgit/t (umgerechnet 619,77 US-$). Malaysia exportierte vom 1. bis 20. April um 2 Prozent mehr Palmöl gegenüber dem Vormonat.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats