Getreidemärkte

Weizen folgt Mais in die Tiefe

Foto: da

Aussicht auf mildes, regnerisches Wetter belastet die US-Weizennotierungen. Russlands Weizenpreise ziehen hingegen an. Maiskontrakte setzen Talfahrt fort. Euro notiert fester.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats