Märkte am Morgen

Raps leidet mit der Bohne


Schwache Pflanzenölmärkte lassen in Chicago und Paris keinen Spielraum für steigende Notierungen. Auch beim Rohöl ist noch keine Trendwende in Sicht.



Sojakomplex:
Der Sojamarkt in den USA steht weiter unter dem Eindruck des Handelsstreits zwischen den USA und China. Die Bohnen-Futures gaben am Montag um 3 bis 4 Cent nach. Der morgen auslaufende November-Kontrakt spielt keine Rolle mehr. Der neue Frontmonat Januar verlor gesten 3,5 Cent auf 883,25 US-$/bushel und notiert heute Morgen bei 887,25 US-$ im Plus. Sojaschrot schloss am Montag unverändert bei 305,60 US-$/short ton, Sojaöl legte leicht auf 27,71 Cent/pound.

Der Crop Progress Report wird wegen eines Feiertages am Montag erst heute veröffentlicht. Händler rechnen damit, dass die Sojaernte zu 90 Prozent beendet ist. 

Raps: Trotz eines schwachen Euros können die Rapsnotierungen in Paris nicht zulegen. Der Februar schließt an der Matif unverändert bei 388,00 €/t. Der Canola-Handel in Winnipeg legte gestern wegen eines Feiertages in Kanada eine Pause ein. 

Palmöl: Für die Notierungen für Palmöl ging es in Kuala Lumpur am Montag weiter bergab. Der meistgehandelte Januarkontrakt notiert auch heute Morgen mit einem Minus von 14 Ringgit bei 2020 MYR/t. Schwache Exportzahlen belasten den Markt ebenso wie steigende Lagerbestände. 

Rohöl: Auf Anzeichen für eine sinkene Ölproduktion im kommenden Jahr reagiert der Markt noch verhalten. Die Ölnotierunge zogen am Montag zunächst an, gaben im Tagesverlauf aber wieder nach. Heute Morgen notiert Brent bei 69,37 US-$/barrel. Das Fass WTI wird mit 59,08 US- gehandelt. 

Euro/US-Dollar: Die Unklarheit über den Brexit, die Debatten um den Haushalt Italiens und Anzeichen für eine Abkühlung der Konjunktur in Europa setzte den Euro unter Druck. Gestern fiel der Euro auf 1,1240 US-$, den tiefsten Stand seit 16 Monaten, in der Nacht ging es bis auf 1,1220 US-$ nach unten. Heute Morgen notiert der Euro bei 1.1243 US-$.







Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats