Milchmarkt

Butter verliert weiter bei GDT-Auktion

Die Lage bei Butter bleibt angespannt. An der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) in Neuseeland ging gestern der Preis um rund 11 Prozent zurück.

Für eine Tonne Normalbutter mussten die Käufer im Schnitt für alle Lieferzeiten und Qualitäten nur noch 4.575 US-$ zahlen. Im Vergleich zur Auktion vor zwei Wochen ist das ein Rückgang von 11,1 Prozent. Zwar liegt der Preis damit längerfristig gesehen noch immer auf einem überdurchschnittlich hohen Niveau. Das Jahrestief ist aber nicht mehr weit.

Vollmilchpulver konnte dagegen erstmals seit Mitte September wieder zulegen und zwar um 1,7 Prozent auf 2.830 US-$/t. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist das aber Rückgang um rund 20 Prozent. Den stärksten Preisanstieg bei der jüngsten GDT-Auktion gab es für Magermilchpulver. Die Ware wurde im Mittel für 1.774 US-$/t verkauft - ein Plus von 4,7 Prozent gegenüber der Auktion von Mitte November.

Themen:
Butter Milchmarkt
stats