Der Gesamtindex der neuseeländischen Handelsplattform GlobalDairyTrade (GDT), der die Bandbreite von verschiedenen Molkereiprodukten und Kontrakt-Zeiträumen zusammengefasst, ist diese Woche um 3,4 Prozent gesunken. Es war der vierte Rückgang in Folge.

Die Notierung in Neuseeland sind weiterhin rückläufig. Bis auf Butteröl gaben die Zuschläge bei allen anderen gehandelten Produkten gegenüber dem vorangegangenen Event zum Teil deutlich nach.

Die Preise für wasserfreies Milchfett (Butteröl) blieben bei der gestrigen Auktion gegenüber dem vorhergehenden GDT-Event im Mittel unverändert. Dem gegenüber tendierte der Butter-Index weiter nach unten, und zwar um 5,9 Prozent auf 5.144 US-$/t. Mitte September hatte der Butterpreis seinen Spitzenwert von 6.026 US-$/t erreicht, seit Anfang Oktober wanderte er nach unten. Rückläufig waren auch die Kurse für Cheddar-Käse (-4,2 Prozent).

Weiter nach unten bewegten sich auch die Notierungen im Pulverbereich: Bei Magermilchpulver wurde im Durchschnitt der Kontrakte ein Minus von 6,5 Prozent auf 1.701 US-$/t verzeichnet, bei Vollmilchpulver, dem Leitprodukt bei dieser Auktion, ein Rückgang um 2,7 Prozent auf 2.778 US-$/t. Insgesamt wurden bei diesem Event Molkereiprodukte im Umfang von 35.042 t gehandelt und damit annähernd soviel wie bei der vorhergehenden Auktion, die Zahl der teilnehmenden Bieter fiel mit 160 etwas geringer aus.
stats