OECD/FAO-Prognose

Niedrige Preise prägen Agrarmärkte

Die Bären werden den Bullen an den Agrarmärkten laut FAO und OECD weiter das Leben schwer machen.
Foto: Gerd Altmann auf Pixabay
Die Bären werden den Bullen an den Agrarmärkten laut FAO und OECD weiter das Leben schwer machen.

Eine sinkende Tendenz für die Agrarpreise machen OECD und FAO in ihrer Prognose für die globalen Agrarmärkte aus. Die Risiken für die Märkte sind neben dem Klimawandel auch politischer Natur.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats