Ökolandbau

Bio-Dinkel bleibt knapp angeboten

Foto: Imago Chromorange

Die Nachfrage von ökologisch angebautem Getreide ist kleiner als das reichliche Angebot. Diese Entwicklung drückt auf die Kurse, beschreibt Toni Hofmann, Makler bei der Awacon GmbH in Schneverdingen, den Markt für Öko-Getreide.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats