Ölsaatenmärkte

USA exportieren weniger Sojabohnen

Händler warten auf die neuen Bewertungen des USDA zur Entwicklung der Bestände.
imago images / agefotostock
Händler warten auf die neuen Bewertungen des USDA zur Entwicklung der Bestände.

Das US-Landwirtschaftsministerium USDA erwartet niedrige Endbestände von Sojabohnen in den USA. Raps und Canola notieren vor dem Wochenende deutlich im Plus. Rohöl unterbricht seinen Aufstieg.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats