Ölsaatenmärkte

Sojakomplex korrigiert abwärts

Das US-Agrarministerium (USDA) meldete den Verkauf von 110.000 t Sojabohnen an Abnehmer aus Mexiko, wobei die Hälfte der Lieferung erst für das kommende Wirtschaftsjahr 2022/23 ansteht.
IMAGO / Panthermedia
Das US-Agrarministerium (USDA) meldete den Verkauf von 110.000 t Sojabohnen an Abnehmer aus Mexiko, wobei die Hälfte der Lieferung erst für das kommende Wirtschaftsjahr 2022/23 ansteht.

Sinkende Preise bei Getreide ziehen Soja mit nach unten. Raps und Palmöl trotzen dem Verfall der Notierungen. Rohöl gibt nach.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats