Raps, Soja, Sonnenblumen - Russland wird in diesem Jahr sehr hohe Mengen ernten. Experten schätzen die Produktion auf über 18 Mio. t

In Russland dürfte in diesem Jahr die Erzeugung von Sojabohnen und Raps einen Höchststand erreichen, meldet der aiz-Infodienst. Dem Moskauer Consulting- und Forschungszentrum für Agrarökonomie (Sovecon) zufolge dürfte die gesamte Ölfrüchteernte deutlich über der Marke von 18 Mio. t liegen - gegenüber rund 16,5 Mio. t im vergangenen Jahr. Überdurchschnittliche Produktionszuwächse bei Soja seien in dieser Saison im europäischen Teil des Landes und bei Raps in Sibirien zu verzeichnen. Der Anteil Sibiriens an der landesweiten Rapserzeugung, so Sovecon, stieg innerhalb der letzten sieben Jahre von 10 auf 40 Prozent.

Den größten Teil machen allerdings Sonnenblumen aus, von denen 12 Mio. t eingebracht werden sollen. Damit sollen das Vorjahresergebnis um gut 1,5 Mio. t und die Rekordernte aus dem Jahr 2016 um etwa 1,0 Mio. t übertroffen werden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats