Rindermarkt

Preisrally geht vorerst weiter

Die Zahl der Rinder insgesamt ist in Deutschland weiter rückläufig.
imago/hofer
Die Zahl der Rinder insgesamt ist in Deutschland weiter rückläufig.

Im vorigen Jahr konnten sich Rinderhalter über die hohen Schlachtereiauszahlungskurse freuen. Vor allem die Notierungen für Jungbullen brachen alle Rekorde. Auch zu Beginn 2022 setzt sich dieser Trend fort.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats