Foto: ISN/Jaworr

Schlachtschweineangebot nimmt saisonal zu - Regional verläuft der Absatz schlachtreifer Tiere schleppend - Bedarf wegen impulslosen Fleischmarkt verhalten - VEZG-Preis bleibt mit 1,25 Euro auf sehr niedrigem Niveau - Unveränderte Schweinepreise auch in Dänemark und Österreich - Weitere Notierungsabschläge in Frankreich und Spanien

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats