Die Autoren der Studie weisen darauf hin, dass die Preissteigerungen bei Agrarrohstoffen seit 2021 nicht allein Ergebnis des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine sind.
IMAGO / YAY Images
Die Autoren der Studie weisen darauf hin, dass die Preissteigerungen bei Agrarrohstoffen seit 2021 nicht allein Ergebnis des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine sind.

Der Ausfall der Ukraine als Exporteur ist nur ein Auslöser. Schwedische Forscher erstellen eine Simulationsanalyse.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats