Ukraine-Konflikt

Commerzbank sieht steigende Weizenpreise voraus

Traditioneller Weizenschmuck zum christlich-orthodoxen Weihnachtsfest am 7. Januar 2022 in der Ukraine.
IMAGO / ZUMA Wire
Traditioneller Weizenschmuck zum christlich-orthodoxen Weihnachtsfest am 7. Januar 2022 in der Ukraine.

Der Russland-Ukraine-Konflikt könnte nach Einschätzung der Commerzbank den Weizenpreis schon bald wieder auf neue Höchststände treiben. Grund dafür seien Sorgen vor einer Beeinträchtigung der Lieferungen aus beiden Ländern.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats