In Ungarn sind jetzt alle Ausfuhren von Weizen anzeigenpflichtig. Das gilt auch für Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Mais, Sojabohnen sowie Sonnenblumenkernen.
IMAGO / Panthermedia
In Ungarn sind jetzt alle Ausfuhren von Weizen anzeigenpflichtig. Das gilt auch für Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Mais, Sojabohnen sowie Sonnenblumenkernen.

Die Regierung in Budapest zeigt sich besorgt wegen der Preisexplosion an den internationalen Märkten. Sie reagiert mit einer vorläufigen Begrenzung der Lieferungen.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats